ARD-Premiere: Babylon Berlin (1–3), Sonntag, 30.09.2018, 20:15 Uhr

ARD-Premiere: Babylon Berlin (1–3), Sonntag, 30.09.2018, 20:15 Uhr

 

Folge 1

Im Rahmen seiner Ermittlungen gegen einen Pornoring stößt Kommissar Gereon Rath bei einer Razzia auf ein brisantes Foto. Der Fall, den er gemeinsam mit Kommissar Wolter begleitet, erfährt so eine unerwartete Wendung.

Gleichzeitig passiert ein Zug mit brisanter Fracht unkontrolliert die Grenze von Russland nach Deutschland. In Berlin sorgt das bei dem russischen Revolutionär Alexei Kardakow und seiner Freundin, der russischen Sängerin Swetlana Sorokina, für Erleichterung.

Folge 2

Das Verhör des festgenommenen Porno-Produzenten König durch Gereon Rath gerät außer Kontrolle. Rath findet sich im Präsidium in einer heiklen Situation wieder, aus der Charlotte Ritter ihn zufällig retten kann.

Abends amüsiert sich Charlotte im angesagten Tanzpalast “Moka Efti”. Der Sänger des Abends, Nikoros, ist jedoch nicht der, der er zu sein vorgibt.

Folge 3

Eine Prostituierte gibt Gereon Rath neue Hinweise. Am 1. Mai stehen schwere Demonstrationen bevor, auf die sich die Kollegen im Polizeipräsidium mit hartem Geschütz vorbereiten. Swetlana Sorokina versucht, den Güterzug, der mittlerweile in Berlin eingetroffen ist, in ihrem Interesse weiterzuleiten. Doch der Zugführer Boris wird misstrauisch und bringt sich in Gefahr.

Donnerstag, 04.10. | 20:15 Uhr: Babylon Berlin (4–6)

 

Folge 4

Den brutalen Auseinandersetzungen am 1. Mai können sich Gereon Rath und Bruno Wolter nicht entziehen. Bei seinen Ermittlungen erhält Rath Unterstützung durch Charlotte Ritter.

Doch sie hat ein Geheimnis, das Wolter für sich zu nutzen weiß. Swetlana kann sich mit ihren Reizen aus einer brenzligen Situation retten und folgt eiskalt ihren Interessen.

Folge 5

Die Arbeiter und Kommunisten sinnen auf Rache, denn bei den Straßenkämpfen am 1. Mai sind viele Menschen ums Leben gekommen. Ein Beweisfoto gibt Gereon Rath bei näherer Betrachtung ein erschreckendes Geheimnis preis.

Charlotte gelangt unterdessen unter Vortäuschung falscher Tatsachen in die Wohnung von Kardakow.

Folge 6

Gereon Rath steckt mit seinen Ermittlungen in einer Sackgasse, deshalb bittet er seinen Kollegen Wolter um Hilfe. Charlotte entdeckt unterdessen eine neue Spur.

Kardakow versucht mithilfe des Armeniers, dem Betreiber des “Moka Efti”, an die Fracht des Güterzuges zu kommen – mit fatalen Folgen.

 

Donnerstag, 11.10. | 20:15 Uhr: Babylon Berlin (7)

 

Der Güterzug aus Russland wird auf Anweisung von Regierungsrat Benda konfisziert, der Rath zugleich in einen schwerwiegenden Verdacht einweiht. Währenddessen findet Charlotte gefälschte Frachtpapiere für den eingeschmuggelten Waggon.

Rath erzählt Generalmajor Seegers von den letzten Minuten mit seinem Bruder auf dem Schlachtfeld.

 

Besetzung und Stab

Rolle & Darsteller

Gereon Rath: Volker Bruch
Charlotte Ritter: Liv Lisa Fries
Wolter: Peter Kurth
August Benda: Matthias Brandt
Greta: Leonie Benesch
S. Sorokina / Nikoros: Severija Janusauskaite
Kardakow: Ivan Shvedoff
Alfred Nyssen: Lars Eidinger
Jänicke: Anton von Lucke
Krajewski: Henning Peker
Armenier: Misel Maticevic
Elisabeth Behnke: Fritzi Haberlandt
Katelbach: Karl Markovics
General Major Seegers: Ernst Stötzner
Dr. Schmidt “Anno”: Jens Harzer
Dr. Völcker: Jördis Triebel
Gräf: Christian Friedel
Zörgiebel: Thomas Thieme
Trochin: Denis Burgazliev

Funktionsbereich und Name des Stabmitglieds

Musik: Johnny Klimek
Tom Tykwer
Kamera: Frank Griebe
Bernd Fischer
Philipp Haberlandt
Buch: Tom Tykwer
Hendrik Handloegten
Achim von Borries
Regie: Tom Tykwer
Achim von Borries
Hendrik Handloegten

 

ARD-Premiere: Babylon Berlin

 

VinTageBuch Tipp zum Film

 

Babylon Berlin
von Michael Töteberg (Herausgeber)
Joachim Gern (Fotograf)
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
(28. September 2018)
ISBN-13: 978-3462052503
Werbung: Gebundenes Buch EUR 34,00 bei Amazon.de

 

Zitat: Nachdem Bestseller-Autor Volker Kutscher mit seinen Gereon-Rath-Krimis bereits ein Millionenpublikum erobert hat, begeistert die Serie »Babylon Berlin« nun die ganze Welt für die aufregendste Stadt der Zwanzigerjahre.

Berlin, Frühjahr 1929: Eine Metropole im Aufruhr – Wirtschaft und Kultur, Politik und Unterwelt, alles befindet sich im Umbruch. Armut und Arbeitslosigkeit auf der einen, Luxus und Exzess des Nachtlebens auf der anderen Seite.

Selten war die kreative Energie einer Stadt derartig groß. Gleichzeitig bedrohen Kommunisten und Schwarze Reichswehr die junge Weimarer Republik.

Die international gefeierte Serie von Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries zeigt den Hexenkessel Berlin, wie man ihn bisher noch nicht gesehen hat.

»Babylon Berlin« ist eine spektakuläre filmische Auseinandersetzung mit dem Mythos der Goldenen Zwanziger und dem Aufstieg des Faschismus.

Dieses großformatige Buch ist eine Einladung, tiefer in die Geschichte einzutauchen. Spektakuläre Filmbilder und einmaliges Setmaterial bieten einen grandiosen Blick hinter die Kulissen.

Im Making-of-Teil werden die Drehorte vorgestellt, die digitalen Tricks, mit denen das heutige Berlin in die Zwanzigerjahre verwandelt wurde, die Schauspieler und die Kreativen hinter der Kamera.

Die außergewöhnlichen Fotografien von Joachim Gern und die exklusiven Texte erzählen die Geschichte der erfolgreichsten deutschen Serie – willkommen in Babylon Berlin!

Exklusives Material: Filmstills, Architekturzeichnungen, Kostümentwürfe, Auszüge aus Drehbüchern, Storyboards, Setdesign u.v.m.
Großformat, Glanzlack mit Goldprägung

 

Siehe auch: Goldene Zwanziger Jahre. Babylon Berlin nach den Krimis von Volker Kutscher