Einstein: ♦ Sein Leben ♦ Seine Forschung ♦ Sein Vermächtnis. Albert Einstein: Kein Wissenschaftler des 20. Jahrhundert hat unser Verständnis vom Universum so revolutioniert wie er

Veröffentlicht von

Last Updated on

Albert Einstein ist der Inbegriff des Genies. Kein Wissenschaftler des 20. Jahrhundert hat unser Verständnis vom Universum so revolutioniert wie er:

Einstein:
♦ Sein Leben ♦ Seine Forschung ♦ Sein Vermächtnis

von Walter Isaacson (Autor)
Christian Baumann (Erzähler)
Ungekürzte Lesung
United Soft Media Verlag GmbH (Verlag)
Laufzeit: 295 Minuten
4 Audio-CDs
ISBN: 978-3-8032-9214-8
Audio-CD, Hörbuch 19,99 EUR
Das gleichnamige Buch erscheint parallel im LangenMüller Verlag

Zur Verlagsinfo
Einstein
Sein Leben – seine Forschung – sein Vermächtnis

Einstein
Sein Leben – seine Forschung – sein Vermächtnis
Frühe Jahre

Einstein
Sein Leben – seine Forschung – sein Vermächtnis
Schweizer Jahre

Einstein
Sein Leben – seine Forschung – sein Vermächtnis
Berliner Jahre

Einstein
Sein Leben – seine Forschung – sein Vermächtnis
Princeton Jahre

Zitat: Neben den teils verschlungenen Wegen zu seinen Theorien, widmet sich das Hörbuch auch dem Menschen, der diese Wege beschritt.

Das Hörbuch Einstein Sein Leben – seine Forschung – sein Vermächtnis beschreibt ausführlich und packend, wie Einsteins Kindheit in Deutschland, seine Arbeit im Schweizer Patentamt, aber auch sein komplexer Charakter und die daraus folgenden familiären Begebenheiten den großen Wissenschaftler formten.

Journalist und Bestseller-Autor Walter Isaacson stellt einen leicht verschrobenen, pazifistischen Menschenfreund vor, der viel mehr war als nur ein kluger Kopf…

Vintagebuch Info

Albert Einstein (* 14. März 1879 in Ulm, Württemberg, Deutsches Reich; † 18. April 1955 in Princeton, New Jersey, Vereinigte Staaten) war ein deutsch-schweizerisch-amerikanischer Physiker und gilt als einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte und weltweit als bekanntester Wissenschaftler der Neuzeit.

Seine Forschungen zur Struktur von Materie, Raum und Zeit sowie zum Wesen der Gravitation veränderten maßgeblich das zuvor geltende newtonsche Weltbild.

Einsteins Hauptwerk, die Relativitätstheorie, machte ihn weltberühmt. Im Jahr 1905 erschien seine Arbeit mit dem Titel Zur Elektrodynamik bewegter Körper, deren Inhalt heute als spezielle Relativitätstheorie bezeichnet wird. 1915 publizierte er die allgemeine Relativitätstheorie. Auch zur Quantenphysik leistete er wesentliche Beiträge.

Für seine Verdienste um die theoretische Physik, besonders für seine Entdeckung des Gesetzes des photoelektrischen Effekts“, erhielt er den Nobelpreis des Jahres 1921, der ihm 1922 überreicht wurde. Seine theoretischen Arbeiten spielten – im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung – beim Bau der Atombombe und der Entwicklung der Kernenergie nur eine indirekte Rolle.

Albert Einstein gilt als Inbegriff des Forschers und Genies. Er nutzte seine außerordentliche Bekanntheit auch außerhalb der naturwissenschaftlichen Fachwelt bei seinem Einsatz für Völkerverständigung und Frieden.

Übrigens: Ein Einstein-Jubiläum steht an. Am 18. April 2020 jährt sich sein Todestag zum 65. Mal.

Zur Hörprobe:

Einstein – Sein Leben, seine Forschung, sein Vermächtnis