Fußballbuch des Jahres: Christian Eichler: 90 oder die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen

Schon zum zweiten Mal erhält ein Buch des Droemer Verlags die besondere Auszeichnung „Fußballbuch des Jahres“. Nach Thomas Kistners „FIFA-Mafia“ ist nun Christian Eichlers Geschichten-Sammlung “90 oder die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen” gekürt worden.

 

Zum Buch: Als 1863 elf Briten die Regeln des Fußballs niederschrieben, legten sie das Fundament für Euphorie und Verzweiflung, Leidenschaft und Liebe von Milliarden Menschen. Christian Eichler erzählt diese farbige Geschichte des Fußballs in 90 aufsehenerregenden Spielen.

Eichler erzählt ebenso vom „Wunder von Bern“, vom „Wembley-Tor“, vom „Meister der Herzen“ wie vom Fußballkrieg zwischen El Salvador und Honduras – als blutigem Ergebnis eines 3:0.

Er zeigt die „Hand Gottes“ und wie einzelne Helden ein Match entscheiden, er berichtet von politischen Manipulationen und von Hooligan-Hass.

 

Eichler begleitet den Fußball durch Kindheit und Pubertät bis in die Jahre spielerischer Vollkommenheit – und schreibt so den Bildungsroman dieses weltweit größten Sports.

 

90:
oder Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen
von Christian Eichler
Broschiert: 512 Seiten
Verlag: Droemer TB
(1. August 2017)
ISBN-13: 978-3426301395
Broschiert EUR 16,99
E-Book EUR 7,49
.

 

Verlagsinfo zum Buch
90: oder Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen
von Christian Eichler
.

Leseprobe zum Buch
90: oder Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen
von Christian Eichler
.

90: oder Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen
von Christian Eichler
bewerte ich wie folgt (maximal 10 Punkte):
Handlung, Thema: 10 Punkte
Schreibstil: 10 Punkte
Fazit: Mehr als 150 Jahre Fußballgeschichte, von den Anfängen bis HEUTE. Oder ein Bildungsroman des größten Sports der Welt, so die Meinung von Eichler. Recht hat ER!

.

Christian Eichler, 1959 geboren, wuchs dort auf, wo das deutsche Fußballherz schlägt: im Pott. Nach dem Studium arbeitete er als Diplombibliothekar, daneben schrieb er für zahlreiche Blätter. Seit 1989 ist Christian Eichler Sportredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Er wurde mit dem Großen Preis des Verbandes Deutscher Sportjournalisten und zwei Mal mit dem Fairplay-Preis für Sportjournalismus ausgezeichnet. Christian Eichler ist verheiratet und hat zwei Söhne.

 

Leselounge: Christian Eichlers “90 oder die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen” ist Fußballbuch des Jahres.

 

Zur Auszeichnung: Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird am 26. Oktober in der Nürnberger Tafelhalle an Christian Eichler übergeben. Der Sportjournalist ist Christian Eichler belegte bereits 2015 mit ” 7:1. Das Jahrhundertspiel” den zweiten Platz im Rennen um das Fußballbuch des Jahres.

Nun setzte sich das Akademie-Mitglied gegen ein starkes Feld durch: “Durch diese großartige Auszeichnung durch die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur fühle ich mich sehr geehrt.

Und das umso mehr, weil eine ganze Anzahl weiterer bemerkenswerter Fußballbücher zur Wahl stand, die ebenfalls einen Preis verdient hätten”, so der Buchpreis-Sieger 2018.

Seit 2006 vergibt die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur den Preis für das beste Fußballbuch der Saison. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert und wird vom Akademie-Hauptsponsor easyCredit gestiftet.

Eine elfköpfige Jury aus führenden Autorinnen und Autoren, Sport- und Kulturjournalisten wählte Christian Eichlers “90 oder: Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen” zum Fußballbuch des Jahres 2018.

 

 

90: oder Die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen von Christian Eichler