1989. 07. Oktober. 40. Jahrestag DDR. Erben der Wende von Hans-Jürgen Rusch

Last Updated on

Hans-Jürgen Rusch
Die Erben der Wende
Kriminalroman
315 S. / 12 x 20 cm / Klappenbroschur
Februar 2017
ISBN 978-3-8392-2045-0
Verlags-Info zum Buch: Gmeiner-Verlag

Was wäre wenn…?
Hans-Jürgen Rusch lässt in seinem Kriminalroman die SED wieder aufleben

Während den Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR am 7. Oktober 1989 besiegelte Michail Gorbatschow das Ende des damaligen sozialistischen Staates. Kurz darauf fiel die Mauer. Doch was wäre passiert, wenn die Sowjetunion den Schutz der DDR weiterhin garantiert hätte, zur Verfolgung der eigenen Ziele?

Diesem Szenario geht Hans-Jürgen Rusch in seinem Kriminalroman Die Erben der Wende nach.

Im Zentrum der Handlung steht die Aktivistin Katja Kessler, die die Hintergründe zu einem ungeklärten Todesfall und dem dazugehörigen, verschwundenen Testament recherchiert. Immer wieder gerät sie ins Visier der SED, doch noch eine weitere Person hat es auf sie abgesehen.

Dabei taucht der Leser in eine andere Wirklichkeit ein, in der sich die Geschichtsschreibung, jedoch nicht der Zeitgeist geändert hat.

Zum Buch

Die SED steht in den entscheidenden Tagen des Jahres 1989 nicht vor dem Aus – die Genossen erhalten stattdessen Rückendeckung von Gorbatschow. Katja Kessler, eine begeisterte Anhängerin der Proteste, wird Opfer der wiedererstarkten Sozialisten und verliert ihre Existenz.

Ein treuer Freund hält zu ihr, fängt sie auf und lässt sie in einem mysteriösen Todesfall recherchieren. Die junge Frau stellt sich der Aufgabe und bringt sich dabei selbst in tödliche Gefahr.

Wird Katja es schaffen, die Wahrheit ans Licht zu bringen?

Der Autor

Hans-Jürgen Rusch, geboren in der Niederlausitz und aufgewachsen auf Rügen, studierte Schiffsbetriebstechnik und Elektrotechnik. Als Offizier fuhr er zur See und lehrte anschließend an der Marinehochschule in Stralsund als Fachgruppenleiter.

Nach 1990 quittierte er den Dienst in der Marine und zog mit seiner Familie in das niedersächsische Umland von Bremen. In den Folgejahren arbeitete er als Ingenieur in verschiedenen mittelständischen Unternehmen.

2005 veröffentlichte er mit »Reparaturschweißen« ein Fachbuch. In den Jahren danach wandte er sich dem Krimigenre zu und legte 2008 seinen ersten Roman vor.

Gmeiner Verlag: Hans-Jürgen Rusch, Die Erben der Wende
Gmeiner Verlag: Hans-Jürgen Rusch, Mördergas
Gmeiner Verlag: Hans-Jürgen Rusch, Stahlsarg
Gmeiner Verlag: Hans-Jürgen Rusch, Erbenscharade
Gmeiner Verlag: Hans-Jürgen Rusch, Gekapert
Gmeiner Verlag: Hans-Jürgen Rusch, Bremen und umzu
Gmeiner Verlag: Hans-Jürgen Rusch, Neptunopfer
Gmeiner Verlag: Hans-Jürgen Rusch, Gegenwende

Begleitmaterial zum Buch Die Erben der Wende von Hans-Jürgen Rusch:

Autorenseite von Hans-Jürgen Rusch bei Amazon.de
Amazon, Buchauswahl: DDR
Amazon, Buchauswahl: SED
Amazon, Buchauswahl: Sozialisten
Amazon, Buchauswahl: Michail Gorbatschow
Amazon, Buchauswahl: Mauerfall

Wikipedia: DDR (Deutsche Demokratische Republik)
Wikipedia: SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands)
Wikipedia: Sozialisten (Sozialismus)
Wikipedia: Michail Gorbatschow (Staatspräsident der Sowjetunion)
Wikipedia: Mauerfall (Berliner Mauer)